Wieder in der „Internet Zivilisation“…

4G … ach wie schön ist doch das..!

Rückblick:

schön wars auf dem Bermuda Dreieck… und ich war wirklich verschwunden… aber nur vom NETZ 🤣😜

Noch keine 24 Std. Ohne funktionierendes Internet und ich merke wie abhängig frau von dieser heutigen Technik schon ist.

Es ist 3 Uhr 52, seit einer Stunde liege ich wach, normalerweise nehm ich mein iPhone zur Hand und durchstöbere Facebook, lese in der Kindle App in einem Buch, in 20 Min online… was so alles in der Schweiz passiert ist oder irgend was… ja eben all das was nur auf Internet und der Cloud existiert! Wie sehr wünsche ich mir in diesem Moment ein richtiges, papierenes Buch zurück!

Immerhin habe ich somit Zeit, meine Gedanken in „Notizen“ festzuhalten und lausche  nun dem fröhlichen Vogel Konzert, dem vielseitigen, lauten Gezwitscher, welches den beginnenden Morgen ankündet zu.

Wie der Tag erwacht, die Dunkelheit dem Tageslicht weicht.. wie sich so federleichte, kleine Wesen von Vögel so lautstark in verschiedenen Tönen und Melodien verständigen, unterhalten und den schönen, guten Tag verkünden können.

Was zuvor geschah…

ohne die genaue Adresse, fuhr ich einfach mal langsam die Strasse lang… und wurde auch gleich, von Ikarus, freudig bellend begrüsst und zum richtigen Häuschen eingewiesen🐶🤗!

Schön wars die lieben Womofreunde vom Peloponnes wieder zu sehen! Klaus grillte Leckeres im Garten und Tina tischte feine Salate und Köstlichkeiten auf.

Als Übernachtungsplatz bot sich am Ende der Strasse, im Wald eine ruhige, schöne Lichtung an. Ideal für Hunde und Kater.

…bis auf das kleine Abenteuer, welches ja in der Monschterburg selten ausbleibt…

(Für meine FB Leser.. bitte überspringen 😉)

Mein Kleiner kann’s einfach nicht lassen, meinen Adrenalin Spiegel hoch zu jagen! Heute hat er das gemütliche Plätzchen vor dem Trainingsareal so richtig genossen und dabei alle Lücken im Zaun auskundschaftet. Abends ortete ich ihn mit Tractiv, könnte die Stelle im verbotenen Areal aber nicht erreichen. Nach dem leckeren Grill-und Salat Z‘ Nacht bei Tina und Klaus , bot mir Tina ihre Unterstützung beim Suchen an. Das I Phone, dessen Akku nur noch paar % Strom hatte, zeigte mir Castello auf dem Werkhof an, auf dem Gelände war gerade ein Toyota Anlass, der zuständige Mann erlaubte uns den Kater dort zu suchen. Und ja… er steckte in einem Haufen Schrott-Alteisenmüll fest. Mit Ach und Krach konnte ich ihn befreien, nun mussten wir mit dem inzwischen panischen Kater zurück laufen. Inzwischen war das Eisentor geschlossen und Tina musste zurück radeln und um Auslass beten.

In der Monschterburg zurück… frass, trank und putze sich Castello erst mal ausgiebig und schläft nun tief. Danke Tina für deine Hilfe!😘  Ich hab mir glaub das letzte Mythos verdient, dass ich mir für einen speziellen Anlass aufgehoben habe! Jammas!🍺🤗👍🐯

Der Sommer hat nun mit voller Hitze zugeschlagen, dank Klimaanlage die Fahrt trotz über 30 Grad gut überstanden!

Ja und nun bin ich nach einer schönen Fahrt durch über hundert km angenehm schattige Alleenstrassen, durch nette Ortschaften, die prächtige Stadt Potsdam, am kleinen Natur Camp an der Elde angekommen. Einem sympathischen Wasser/Wander Rastplatz für Boote,Kanus, Camper mit Zelt oder eben Womos.

Einem Waldlichtungs (Bermuda) Dreieck direkt an der Elde bei Kuppentin.

(Google Map)…

Hier fühlte ich mich schon bei einer meiner ersten „Solo“ Fahrt wohl und wollte nun die netten Besitzer Irina,Achim und Max wieder besuchen.

Am späteren Nachmittag füllte sich der Platz/Anleger immer. Schön sie Schiffe zu schauen und im Biergarten  wo Irina die Gäste mit Leckereien verwöhnt, sassen wir in nettem Kreise bei interessanten und spannenden Geschichten.

Castello findets toll und streift vergnügt durch den Wald, wollte nachts gar nicht mehr rein… er hatte ein neues Beutetiere entdeckt… im Wald schwirrten Glühwürmchen, das faszinierte das Katerchen sehr!

Andra, Janosch und ich haben ein Bad in der Elde genossen. 

Nun fahr ich um die idyllischen Seen, wunderschön hier.. und hoffe ein einsames, gemütliches Plätzchen zu finden.

Kommentar verfassen