Coronazeit bedingt… kein Reisebericht.. einfach schlaflose Gedanken…und Fotos

  • Puhhh.. erst 3 Uhr früh und ich liege wach im Bett! Das schon lange verlorene Dachfenster, mit Plastikfolie und.. wie könnt es anders sein… mit Panzertape verklebte Dachfenster über dem Bett, flattert laut im Sturm. Aber es hält immer noch Stand… wie lange noch?
  • Eigentlich sollte das bestellte nun endlich geliefert werden…
  • Mensch … das nervt!
  • Das andere Übel, welches mir das zu Bett gehen verwehrte, ist zum Glück beseitigt. Der ungebetene Gast in der Monschterburg ging in die Falle und piepste kläglich in der „Garage“ und somit unter meinem Bett🐀🥺😩. Einige von euch wissen ja wie ich mich von diesen, eigentlich putzigen, kleinen Biester fürchte und ekle! Mein Retter in der Not… ich klopfte bei meinem netten Nachbarn Vasili ans Womo und er befreite mich von dem „Ungeheuer“Danke!
  • Ich hoffe sehr, Sie war ein ER.. und auch Single Womomitfahrer! Wird sich in nächster Zeit zeigen, die Falle liegt jedenfalls noch eine Zeit in der leeren Garage bereit! Nein .. ich will keine zusätzlichen Haustiere in die Monschterburg aufnehmen!
  • Ja so kann Frau die Coronazeit einigermassen ertragen. Es ist schön mit lieben Mitleider.. Nachbarn zu sein, den Zusammenhalt zu erleben, nicht ganz alleine zu sein!
  • Wir haben es uns recht gemütlich gemacht, sitzen auf der geschützen Terrasse der geschlossenen Strandtaverne, essen und trinken zusammen, kochen abwechselnd was leckeres und erzählen von unseren Reisen und Erlebten.
  • Toll auch hat Vasili, der Grieche, bei der Tavernenbesitzer Familie um Erlaubnis gefragt, Strom beziehen zu dürfen. Der Situations bedingte, erhöhte Stromkonsum und gleichzeitig, wegen vermindertem Fahren und kürzeren Sonnenbestrahlungen verkleinerten Solar- und Ladeertrag, zwang meine Batterien wieder mal zu Boden. Naja die Flimmerkiste und Radio beschallt mich ziemlich ununterbrochen, damit es nicht so still um mich ist… FB und Apfel Geräte lassen mich in Verbindung mit Familie und Freunden in der Ferne,die dementsprechenden Akkus wollen geladen werden, die Nespressomaschine saugt auch paar kW .. weil Ich vielleicht paar Kaffes mehr trinke 🤣🥺.
  • Meinen Viebeinigen Monschterli gehts auch gut hier, auch sie freuen sich immer wieder über Besuch und neue Freunde, besonders die kleine süsse und freche wilde Eleni, ein 9 wöchiges Hundemädchen, haben sich ins Herz meiner zwei.🐶.. manchmal auch drei😸 Fellnasen geschlichen und sie tollen verspielt durch den Sand. Nur muss ich immer wachsam sein wegen den zwar lieben, sympathischen Streunerbesuchern.. jedoch leider unkastrierten Rüden… meine Dyna wird erwachsen.. ist läufig .. hmm NEIN!! so süss sie auch wären.. ich möchte keine Welpen im Womo. Somit werden meine Hundedamen in nächster Zeit dann kastriert!

So nun versuch ich doch nochmals eine Mütze Schlaf zu kriegen.. Liebi Grüessli in die kalte Ferne, bleibt gesund und hebt euch Sorg!

Kommentar verfassen